Reinigung verschiedener Bodenbeläge

Heute gibt es so viele Optionen für Bodenbeläge, dass es nicht einfach ist, bei einer Rekonstruktion oder einem Neubau den besten Bodenbelag zu finden. Sie wissen auch überhaupt nicht, welche Kriterien wichtig sind? Einer der wichtigsten Aspekte, den Sie beachten sollten, ist die gesundheitliche Einwirkung aufgrund von Bakterien. Wie sieht es also mit den einzelnen Bodenbelägen aus? Auf welchen sammelt sich Staub und welche sind gut zu reinigen?

In Teppichen sammelt sich Schmutz

Teppiche sind zwar zum Beispiel für das Kinderzimmer eine tolle Option, weil sie sehr weich und warm sind, sie haben jedoch einige unangenehme Eigenschaften. Obwohl es nicht so aussieht, werden sehr viele Teppiche aus synthetischen Fasern hergestellt und mit chemischen Stoffen, wie zum Beispiel mit Nebenprodukten der Ölindustrie, antistatischen Sprays, künstlichen Farbstoffen oder antimikrobiellen Beschichtungen, behandelt. Einige enthalten sogar krebserregende Stoffe und Chemikalien, die Halluzinationen, Nervenschäden und Erkrankungen der Atemwege verursachen können.

Aber keine Sorge, Sie müssen nicht gleich die Teppiche in Ihrem Haus gegen alternative Bodenbeläge austauschen. Auch wenn Sie auf einen auf diese Art und Weise hergestellten Teppich treffen, müssen die oben beschriebenen negativen Wirkungen überhaupt nicht auftreten. Und wenn doch, geschieht es erst nach vielen Jahrzehnten. Es gibt jedoch auch negative Auswirkungen, die sich sofort bemerkbar machen – der  im Teppich versteckte Schmutz.

Schmutz, der sich im Inneren befindet, kann nur von einem Fachmann entfernt werden

Je dicker der Teppich, umso mehr Schmutz wird absorbiert. Dieser Schmutz ist mit bloßem Auge nicht zu sehen, im Teppich verstecken sich Staub, Tierhaare und jeglicher Schmutz, den Sie mit Ihren Socken hineintragen. Den Teppich zu saugen, hilft in diesem Fall nicht, die feinen Staubteilchen verstecken sich im Inneren und sind für Allergiker sehr schlecht.

Die Reinigung ist ein anspruchsvoller Prozess. Der Staubsauger entfernt nur den oberflächlichen Schmutz, für den im Inneren befindlichen Schmutz muss ein Fachmann mit einem Spezialgerät zur nassen Reinigung hinzugezogen werden.

Schimmel ist für Holz nicht gut

Böden aus echtem Holz sind für die Gesundheit völlig unbedenklich. Das einzige, was sich auf die Gesundheit negativ auswirken kann, ist ein eventueller Oberflächenanstrich. Naturbelassenes Holz eignet sich auch für Allergiker, weil es weder Staub auffängt noch Hausstaubmilben einen Unterschlupf bietet.

Das einzige Problem besteht darin, dass es Feuchtigkeit aufnimmt. Bei einer hohen Luftfeuchtigkeit im Haus, die eher in älteren und schlecht gedämmten Häusern vorkommt, bildet sich am Boden Schimmel. Aus diesem Grund ist diese Art des Bodenbelags für Badezimmer oder Garagen, wo er längerfristig Wasser ausgesetzt werden könnte, völlig ungeeignet.

Es gibt verschiedene Arten der Holzbodenreinigung

Ein unbestrittener Vorteil von Holzböden besteht in ihrer einfachen Reinigung. Jeder sucht für sich die Technik aus, die ihm am besten erscheint, weil Holz sowohl mit dem Staubsauger als auch mit einem nassen Mopp gereinigt werden kann. In der Regel genügt es, das Holz mit Wasser und einem Reinigungsmittel zu reinigen, von Zeit zu Zeit sollte ein Mittel zur Behandlung von Holzböden verwendet werden.

Hersteller empfehlen auch, die Lebensdauer mit Ölen oder Wachs zu verlängern und die Füße von Sesseln, Tischen und Schränken mit einem weichen Stoff zu versehen. Diese hinterlassen nämlich oft Kratzer im Lack, die nicht entfernt werden können.

PVC Böden sollten alle sechs Monate ordentlich gereinigt werden

PVC Fliesen werden am häufigsten im Zusammenhang mit ihrer gesundheitlichen Unbedenklichkeit kritisiert. Vielleicht haben Sie bereits gehört, dass alle PVC Beläge gesundheitsschädlich sind und Phthalate enthalten. Tatsache ist jedoch, dass alle aktuell in der Tschechischen Republik verkauften Vinylböden bereits sämtliche Standards erfüllen und zertifiziert sind. Auch die PVC Fliesen Fortelock verfügen über eine Bescheinigung über gesundheitliche Unbedenklichkeit.

Ansonsten ist es mit den Vinylböden ebenso einfach wie mit Holz. Sie ziehen Staub nicht an, es bleibt kein Schmutz haften, also eignen sie sich auch für Allergiker. Nach Schimmel werden Sie vergeblich suchen, insbesondere bei der Marke Fortelock. Die Fortelock Fliesen sind nämlich mit einem einzigartigen System an Ableitungskanälen ausgestattet, wodurch Probleme mit feuchtem Untergrund verhindert werden.

Für die Reinigung genügt ein Mopp

Der große Vorteil, besonders bei vielbeschäftigten Menschen, besteht in der einfachen Reinigung des PVC Bodens. Es genügt ein Mopp, für größere Verschmutzungen empfehlen wir spezielle Reinigungsmittel. Mit einigen Reinigungsmitteln können Sie sogar hartnäckige Flecken und Kratzer, die durch Gummisohlen entstehen, entfernen.

Außer der gängigen Reinigung mit einem Mopp sollten Sie alle sechs Monate ein Reinigungsmittel verwenden, um den Schmutz sorgfältig zu entfernen, und dieses zehn Minuten einwirken lassen. Dadurch bleibt der PVC Boden für viele Jahre sauber.

Sie müssen sich keine Sorgen machen

Alle heutzutage verwendeten Bodenbeläge sollten gesundheitsunbedenklich sein, und viele Firmen können dies mit einem Zertifikat oder einer Bescheinigung eines vertrauenswürdigen Institutes belegen. Sie müssen sich keine Sorgen um Ihre Gesundheit machen.

Achten Sie daher bei der Wahl eher auf die Reinigungsmöglichkeiten, und wenn Sie Allergiker in der Familie haben, sollten Sie sich eher dafür interessieren, ob der Belag Staub oder Hausstaubmilben anzieht. Es gibt keine weiteren Einschränkungen. Mit ein wenig Übertreibung kann festgestellt werden: sollten Menschen wegen gesundheitsschädlichen Bodenbelägen sterben, hätte man das schon bestimmt entdeckt.

Aktuell gibt es hier leider keine Kommentare. Gehen Sie nach unten und schreiben Sie einen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.