Suchen Sie nach einem geeigneten Garagenboden?

25.10.2016

Sie sind nicht alleine. Mit dem Boden sollte man sich noch vor dem feuchten Herbst befassen, bevor der Schnee kommt und Streusalz eingesetzt wird, daher ist es nicht verwunderlich, dass die Internetforen voller Fragen sind. Die Menschen befassen sich damit, welcher Bodenbelag der beste, günstig und schnell zu verlegen ist. Eine eindeutige Beantwortung dieser Frage ist jedoch kompliziert.

Es gibt viele Möglichkeiten, und zu den häufigsten gehören Anstriche, Keramikfliesen und PVC Fliesen. Jede dieser Varianten hat ihre Vor- und Nachteile, und daher auch seine Befürworter. Nur einige Varianten entsprechen den tatsächlichen Anforderungen an eine Garage oder Werkstatt – einen Raum, der hohen Belastungen, Wasser und Chemikalien standhalten muss. Ein ebenso wichtiger Aspekt ist die einfache Wartung.

Die günstigste Variante ist ein Anstrich

Wer Geld sparen will, entscheidet sich normalerweise für einen billigen Epoxidanstrich, mit dem leider ziemlich viel Arbeit verbunden ist. Der Betonboden muss zuerst nivelliert werden, es wäre nicht schlecht, die Oberfläche zu saugen und zu entfetten. Es folgt die Penetration mit verdünnter Farbe und dann die Deckschicht. Heutzutage wird eine breite Palette an Farben hergestellt, und mit den hinzugefügten dekorativen Partikeln kann eine Granitimitation erzielt werden. Die Anstriche sehen attraktiv aus, sie haben jedoch einige Nachteile.

Wenn eine zu dünne Schicht aufgetragen wird, wird der Anstrich unter dem Gewicht von Fahrzeugen brüchig. Wenn der Anstrich nicht austrocknet oder mit heißen Reifen befahren wird, kann sich die Farbe ablösen. Ein weiteres Übel besteht darin, dass der Boden rutschig ist, das merkt man vor allem im Winter. Ein Problem sind auch Chemikalien, die aus dem Motor auslaufen, und Streusalz – alle diese Stoffe verfärben den Anstrich.

Die Pflege ist ziemlich einfach, es genügt,den Boden zu fegen und aufzuwischen. Ein Problem entsteht, falls etwas kaputt geht, aufplatzt und sich die Farbe löst. Dann muss der gesamte Boden saniert werden.

Fliesen sind zuverlässiger

Die zweite, jedoch bedeutend teurere Lösung, bieten qualitativ hochwertige und belastbare Keramikfliesen. Wenn es Ihnen gelingt, eine wirklich gute Variante zu finden, werden die Mängel nur minimal sein. Fliesen sind zwar teuer und aufwendig zu verlegen, sie sind jedoch gegen Oberflächenwasser (z.B. verschüttetes Wasser) und Chemikalien widerstandsfähig und einfach instandzuhalten. Wenn man die Fliesen gelegentlich fegt oder aufwischt, haben sie eine Lebensdauer von Jahrzehnten – falls sie gut verlegt wurden.

Aber auch bei noch so gut verlegten Fliesen kann der schlimmste Fall eintreten. Sommerlichen Bedingungen hält fast jeder Garagenboden stand, dagegen treten im Winter Schwierigkeit auf. Bei Fliesen ist es oft das Oberflächenwasser, das unter die Fliesen gelangt, für übel riechende Fäulnis sorgt und die Oberfläche angreift.

Ein weiteres Problem von Keramikfliesen ist ihre Brüchigkeit. Oft genügt es, dass ein schwereres Werkzeug aus der Hand fällt und sofort hat eine der Fliesen einen Sprung. Ganz zu schweigen von der Rutschgefahr. Wenn Sie sich für Fliesen mit einer glänzenden Oberfläche (Glasur) entscheiden, können Sie sicher sein, dass diese Fliesen im Winter rutschig werden.

PVC Fliesen verbesseren die Eigenschaften von Keramikfliesen

Mit dem Ziel, die Eigenschaften von Keramikfliesen zu verbessern, hat man auch damit begonnen, PVC Fliesen herzustellen, die sich insbesondere für Garagen, Werkstätten oder Industriegebäude eignen. Bei uns in der Tschechischen Republik werden die PVC Fliesen Fortelock hergestellt. Diese haben jedoch mit den  Keramikfliesen nicht viel gemeinsam – praktisch nur, dass es sich ebenfalls um Fliesen handelt, die verbunden werden. Sie müssen jedoch nicht verfugt werden, es genügt, die Verbindungen mit einem Hammer zusammenzufügen. Die Oberfläche muss zuerst nivelliert und gefegt werden, dann geht alles wie geschmiert. Die Verlegung in einer Garage mit einer Durchschnittsgröße dauert ungefähr eine Stunde.

 

Die Verbindungen der Fliesen sind ausreichend dicht, dadurch ist kein Wassereindrigen möglich. Wenn dies trotzdem einmal passiert, kann das Wasser einfach verdampfen, weil die Fliesen „atmen“. Sie sind widerstandsfähig gegen Chemikalien und Säuren, im Unterschied zu Keramikfliesen sind sie rutschfest (sie verfügen über ein rutschfestes Muster) und springen nicht. Und wenn eine Fliese beschädigt wird, muss nur das kaputte Stück ausgetauscht werden.

So wie bei normalen Fliesen genügt hier ein Besen und manchmal ein Mopp. Der einzige Nachteil besteht darin, dass PVC Fliesen nicht für Außenbereiche geeignet sind. Die äußeren Bedingungen tun den PVC Fliesen nicht gut, sie würden ihre Farbe und Form verändern.

Welcher Boden ist daher der beste für Garagen?

Dies hängt von jedem Einzelnen ab. Jemand zieht einen niedrigen Preis vor und entscheidet sich für einen Anstrich. Andere bevorzugen wiederum klassische Fliesen und manche Menschen haben keine Angst vor modernen Innovationen und greifen nach PVC Fliesen. Die Vor- und Nachteile haben wir bereits vorgestellt, jetzt hängt es nur mehr von Ihnen ab, ob Sie sich für die günstigere oder doch eher die langfristige und zuverlässige Variante entscheiden.

 

Aktuell gibt es hier leider keine Kommentare. Gehen Sie nach unten und schreiben Sie einen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.