PVC Fliesen eignen sich auch für Industrieböden

25.10.2016

Sei es für ein Industrielager oder eine Kfz-Werkstatt, in großen Hallen spielt der Boden immer eine wichtige Rolle. Er sollte einfach zu reinigen sein, großen Belastungen standhalten und eine lange Lebensdauer haben. Anders als die anderen Alternativen, erfüllen PVC Fliesen alle diese Voraussetzungen.

Jeder, der einen Industrieboden reparieren will, sollte zuerst lieber darüber nachdenken, welche Art der Reparatur sich für ihn wirklich lohn. Es geht dabei nicht nur um den Preis, im Spiel sind auch viel wichtigere Aspekte. Ein Betonboden kann auf verschiedene Weisen renoviert werden, zu den häufigsten zählen die Verlegung von PVC Fliesen und der Epoxidanstrich.

Er muss Belastungen und Chemikalien standhalten

In Produktionshallen fahren Gabelstapler, schwere Maschinen und auf dem Boden werden oft Waren gelagert. Bei den PVC Fliesen muss daher nach der Variante für hohe Belastungen gegriffen werden, die in stark belasteten Betrieben ohne Probleme mehr als zehn Jahre übersteht. Die meisten Unternehmen produzieren eine solche Variante, auch Fortelock hat Fliesen für enorme Belastungen, und zwar die Reihe Fortelock Industry. Diese Fliesen verändern nicht ihre Farbe, die Polymerstruktur ist nämlich gegen die meisten Öle und Säuren beständig. Es genügt, von Zeit zu Zeit den Boden mit Wasser und einem Reinigungsmittel sauber zu machen.

Völlig unterschiedliche Eigenschaften, was die Beständigkeit betrifft, haben Epoxidböden, die in vielen Betrieben so populär sind. Im Vergleich mit anderen Arten von Böden sind diese preisgünstig und können sogar mit einem Firmenlogo versehen werden. Sie eignen sich jedoch nicht besonders für Betriebe, in denen Gabelstapler oder sogar Autos fahren. Bei Gabelstaplern stören die schmalen Reifen und bei Autos ihr hohes Gewicht und die heißen Reifen, die Abrieb auf dem Boden erzeugen, durch Chemikalien entstehen dann farbliche Veränderungen. Wenn Sie sich nicht für eine rutschfeste Oberfläche entscheiden, wird auch dies zu einem Problem werden. Das ist bei den PVC Fliesen, die immer mit einer rauen Oberfläche hergestellt werden, kein Problem.

Installationen und eventuelle Reparaturen sollten einfach sein

Je größer die Halle, desto höher die Kosten für die Verlegung – nicht nur aus Sicht des Materials, sondern auch aus Sicht der Arbeit. Die für die Verlegung notwendige Zeit wirkt sich darauf aus, wie lange der Betrieb in der jeweiligen Halle unterbrochen werden muss. Bei Epoxidböden müssen in der Regel drei Schichten aufgetragen werden (Penetrationsharz, Nivelliermasse und dann Epoxidharz). Die erste Schicht sollte 24 Stunden trocknen und ähnlich lange sollte man auch nach der finalen Schicht warten. Sobald irgendwo in der Halle Risse im Anstrich entstehen, muss der gesamte Boden saniert werden.

Verlegung von Fortelock Fliesen in einem Lager

Die Verlegung von PVC Fliesen ist dagegen wesentlich einfacher. Die Fliesen sollten 24 Stunden im Raum, in dem die Verlegung erfolgt, gelagert werden, damit sich die Temperatur angleichen kann und sich die Fliesen nicht ausdehnen oder zusammenziehen. Unebene Oberflächen müssen mit einer Nivelliermasse ausgeglichen, Löcher und Risse gefüllt werden, in feuchten Räumen sollte auch ein Zementestrich aufgetragen werden. Die Nivellierung ist in wenigen Stunden trocken. Dann kommen bereits die Fliesen zum Einsatz, die nur verlegt und nicht geklebt werden, der ganze Prozess geht sehr schnell. Bei dieser Vorgangsweise ist keine Trockenzeit erforderlich. Und wenn zufällig eine Fliese kaputt geht, muss nur dieses eine Stück ausgetauscht werden.

 

Die frei verlegten PVC Fliesen werden immer öfter in Industriehallen eingesetzt. Die Vorteile sind klar, und es gibt praktisch nur einen Nachteil – den höheren Preis. Jeder muss für sich selbst klären, ob sich die Investition für ihn lohnt.

 

Aktuell gibt es hier leider keine Kommentare. Gehen Sie nach unten und schreiben Sie einen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.